Gilles Tschudi & Kollektiv Leerschlag zeigen: Frau Hegnauer kommt

17.11.2018 / 20:00 - 21:30 Uhr

unternehmen mitte - Safe

Thomas ist unheilbar krank und kehrt nach längerer Zeit im Ausland in die Schweiz zurück. Er quartiert sich, zusammen mit seiner Halbschwester Sara, bei Lorenz und Vera, einem befreundeten Paar, ein. Sie alle sollen, so wünscht es sich Thomas, noch ein paar heitere Tage miteinander verbringen. Aber schon die praktische Organisation des Sterbens gestaltet sich konfliktreich, und die Spannungen nehmen zu, je näher der Moment rückt.
Die Autorin Lisa Stadler stellt mit diesem Stück, die Hilflosigkeit der Angehörigen und Freunden im Umgang mit dem Sterbewunsch einer nahestehenden Person in das Zentrum. Die realistische Situation der Plan- und Fassbarkeit des Sterbens wird für alle Beteiligten zur großen Belastungsprobe. Dabei versuchen sie es möglichst locker erscheinen zu lassen, doch mit Terminkollisionen und Konflikten, welche noch ausdiskutiert werden müssen, entstehen verzweifelte Situationen. Lisa Stadlers Fokus liegt auf der Psychologie und den Zwischentönen in der Kommunikation. Sie verfolgt die verschiedenen Eskalationsstufen einer Beziehungssituation, der die beteiligten Menschen nicht gewachsen sind.

Mitwirkende

Regie

Gilles Tschudi

Regieassistenz
Laurence Sauter

Schauspiel

Marco Gioco als Lorenz
Deborah Loosli als Vera
Francesco Rizzo als Thomas
Alicia Martinelli als Sara

https://wemakeit.com/projects/frau-hegnauer-kommt